SCHALLLEITUNGSSCHWERHÖRIGKEIT

WAS IST EINE SCHALLLEITUNGS-SCHWERHÖRIGKEIT?

Bei einer Schallleitungsschwerhörigkeit ist die Übertragung des Schalls zum Innenohr behindert. Dies kann zum Beispiel durch Verwachsungen im Gehörgang oder andere Erkrankungen verursacht werden.

SCHALLLEITUNGSSCHWERHÖRIGKEIT: URSACHEN UND SYMPTOME

Eine Schallleitungsschwerhörigkeit kann durch folgende Faktoren verursacht werden:

  • Anhäufung von Cerum im Gehörgang
  • Häufige Zahl an Mittelohrentzündungen (otitis media)
  • Chronische Infektion
  • Eine Wucherung im Mittelohr (Cholesteatom)
  • Ein unnatürliches Knochenwachstum in der Nähe des Mittelohrs (Otosklerose)

Menschen mit einer Schallleitungsschwerhörigkeit haben Probleme damit, Töne sowohl in tiefen als auch in hohen Frequenzen zu hören. 

BEHANDLUNG VON SCHALLLEITUNGS-SCHWERHÖRIGKEIT

Es gibt verschiedene Arten der Schallleitungsschwerhörigkeit. Einige Formen können mit Hörgeräten korrigiert werden. Wenn das Corti-Organ in der Cochlea normal funktioniert, können Hörgeräte helfen, den Schall im Außen- oder Mittelohr zu übertragen.

Andere Arten von Schallleitungsschwerhörigkeit können medizinisch oder chirurgisch behandelt werden. Medizinische Verfahren können die Schallleitungsschwerhörigkeit jedoch nicht vollständig rückgängig machen. Daher können Menschen mit Schallleitungsschwerhörigkeit oft von einem Hörgerät profitieren.

ONLINE-HÖRTEST

Mit unserem Online-Hörtest erhalten Sie in wenigen Schritten eine erste Einschätzung Ihres Hörvermögens. Beantworten Sie fünf einfache Fragen und hören sich ein paar Klangbeispiele an. Sie erhalten umgehend Ihre Ergebnisse.
Hörtest absolvieren

LASSEN SIE SICH VON EINEM EXPERTEN BERATEN

Finden Sie einen Hörakustiker in Ihrer Nähe.

Zur Hörakustikersuche

ÄHNLICHE INHALTE

Nach oben