WIE FUNKTIONIEREN HÖRGERÄTE?

Alle Hörgeräte bestehen aus mehreren Komponenten, die fein aufeinander abgestimmt werden. Dazu gehören zwei Mikrofone, die Signalverarbeitung, der Verstärker, der Lautsprecher und die Stromquelle.

Das Hörgerät nimmt akustische Signale aus der Umgebung über die Mikrofone auf, die den Schall in elektrische Signale umwandeln. Die digitale Signalverarbeitung berechnet das für die Hörsituation benötigte Signal. Hier findet z. B. eine Störgeräuschunterdrückung statt. Das verarbeitete Signal wird über einen Verstärker weitergeleitet. Anschließend wird das akustische Signal über einen Lautsprecher an Ihr Ohr abgegeben.


Aber nicht alle Hörgeräte bieten das gleiche Hörerlebnis und den gleichen Komfort. Hörsysteme haben einen Computerchip, der vom Hörakustiker auf Ihre Anforderungen und Bedürfnisse programmiert wird.

Explosionszeichnung Hörgerät

Die modernsten Hörgeräte kombinieren komplizierte technische Prozesse zu einer intelligenten Gesamtlösung, die individuell programmiert werden kann. Sie sind in der Lage unterschiedlichste Hörsituationen automatisch zu erkennen, um sich an diese anzupassen.
So können Hörgeräte einen natürlichen und reinen Klang liefern. Sie machen sogar hochfrequente Töne wie Kinderstimmen und Vogelgezwitscher wieder hörbar. Klänge, die Menschen mit Hörverlust häufig als erstes vermissen.
Hörgeräte können aber auch unerwünschte Geräusche reduzieren und sich auf die wichtigen Klänge fokussieren – sogar auf leise Töne in lauten Umgebungen.


Moderne Hörgeräte wie das WIDEX MOMENT verfügen inzwischen sogar über künstliche Intelligenz. Sie ermöglicht es Nutzern, das Hörsystem in Echtzeit an Ihre Hörintention anzupassen oder aus einer automatische Klangempfehlung auszuwählen.

 

Restaurantstimmung

LASSEN SIE SICH VON EINEM EXPERTEN BERATEN

Finden Sie einen Hörakustiker in Ihrer Nähe.

Zur Hörakustikersuche

ÄHNLICHE INHALTE

Go to the top